Über LebensHeldin! e.V.

 

Silke Linsenmaier

Initiatorin von LebensHeldin! e.V. über Ihre Geschichte und warum es LebensHeldin! überhaupt gibt

 

 

 

 

Mein Traum 

Ich träume von einer Welt für Frauen mit Brustkrebs voller Lebensfreude, Optimismus und Schönheit. In der die Frauen ihre BHs nicht zwischen Bettpfannen und Rollatoren kaufen müssen. Ich wünsche mir eine Welt, in der die Heilung der Seele genauso wichtig ist wie die Heilung des Körpers. Ich träume davon, dass wir alle JA zum Leben sagen können!

 

Was mich bewegt hat, LebensHeldin zu gründen

Mein Vater ist 2006 gestorben. Mit 63 Jahren. Durch eine besonders böse, heimtückische Krebsart. Diagnose, OP, Chemo, Bestrahlung, Leid, Aggression, Resignation, Tod.

Genau wie der Krebs ihn zerfressen hat, habe ich den Schmerz in mich hinein gefressen.

Nach außen hin hatte ich ALLES:

eine glückliche Familie, erfolgreich im Job, tolle Freunde. Multitasking-Business Mum. Vorzeigefrau.

Mit unstillbarem Juckreiz. Denn am Tag der Beisetzung meines Vaters bekam ich plötzlich Quaddeln am ganzen Körper. Kein Arzt oder Heilpraktiker konnte mir helfen und ich habe wirklich alles probiert. 10 Jahre lang. Bis mich endlich jemand fragte, ob es vielleicht einen psychischen Hintergrund geben könnte?

Ertappt. Mein ganzes Leben lang hatte ich meine Seelenschmerzen versteckt. Heute weiß ich, dass ich damit nicht allein bin. Ich war die beste Schauspielerin und Meister im Verstecken meiner Schatten. Du auch?

Heute kann ich endlich darüber sprechen: Ich bin als Tochter eines alkoholkranken Vaters aufgewachsen. Ich habe meinen Papa unendlich geliebt. Und habe mich vielleicht gerade deshalb so geschämt, auch nur darüber zu sprechen. Ich fühlte mich schuldig, verantwortlich und konnte weder ihm noch mir verzeihen.

Erst 2016 habe ich den Versuch einer Therapie gewagt. Mit 47 Jahren, 10 Jahre nach seinem Tod! Und dabei festgestellt: ich will niemanden dafür anschreien was passiert ist oder dafür verantwortlich machen. Ich will einfach nur verstehen.

Der Beginn meiner Reise zu mir selbst.

In dieser tiefen Sinn- und Lebenskrise habe ich mich auf eine sehr lange, schmerzhafte Reise zu mir selbst begeben. Ich habe Heilung gefunden. Und das tiefe Verständnis: Meine Krankheit war ein Hilfeschrei meiner Seele. Und auch damit bin ich nicht allein.

Fast zeitgleich begann mir die Frage zu stellen: Wofür bin ich eigentlich hier? Was kann ich der Welt geben? Will ich weiterhin als Unternehmensberaterin dazu beitragen, dass Konzerne höhere Gewinne einfahren? Ich habe meinen Job immer geliebt – das tue ich auch heute noch. Aber irgendwie erschien mir auf einmal alles so sinnlos. Ich wünschte mir, dass ich mein gesamtes Wissen einbringen kann, nicht nur mein jahrelang erworbenes Fachwissen in der Bodywear- und Fashionbranche, sondern auch mein spirituelles Wissen, meine Heilkraft. Wie kann ich Schönheit und Liebe in das Leben anderer Menschen bringen? Was kann ich zu ihrer Heilung beitragen?

Dann stieß ich bei einer Recherche für meinen Job zufällig auf ein Konzept aus Amerika, das mich förmlich elektrisiert hat:

ein Beauty Day Spa für Frauen mit Brustkrebs. Eine Wellness-Oase ohne klinische Sterilität, in der alles daran gesetzt wird, dass es den Betroffenen ganzheitlich besser geht. Ein Ort der Heilung, wo Frauen neben seelischer Beratung auch zu Themen wie Brustprothetik, Bewegung, unterstützende Heilmethoden, Kopfbedeckung, Make-up, Mode und Dessous Hilfe bekommen. So etwas gibt es bei uns in Deutschland nicht.

Und auf einmal hatte ich meine Aufgabe.

JA zum Leben mit Brustkrebs

Es war wunderbar, wenn auch schmerzvoll, aus der persönlichen Krise heraus zu meinem Herzensweg zu finden. Ich wusste sofort, dass ich so einen Ort für krebskranke Frauen schaffen und ihnen dabei helfen möchte, wieder mehr Selbstsicherheit, Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein zu erlangen.

Ich erzählte meiner Freundin und Geschäftspartnerin Isabella davon – und sie war ebenfalls angezündet. Wir fingen gemeinsam an, eine konkrete Vision zu entwickeln, das Konzept detailliert auszuarbeiten und vor allem ein ganzes Team für unsere Idee zu gewinnen. Es ist ein Geschenk, auch die anderen MitgründerInnen Catarina, Christiane, Ulrike, Susan, Thomas und unsere Schirmherrin Angelika an unserer Seite zu haben. Sie alle wirken ehrenamtlich an dem Projekt mit, damit eine Vision Wirklichkeit wird. Gemeinsam mit einem tollen Team aus ehrenamtlichen Unterstützern, Helfern und Spendern erleben wir ganz intensiv, wie viel schöner es ist zu geben. Welche Kraft soziales Engagement haben kann und wie eine kleine Idee zu einem großen Herzensprojekt wird.

Wir sind dankbar für jede Hilfe und alle, die mit uns Heilung neu denken:

Wir wollen die Kraft der Frauen wecken, mit professioneller Unterstützung und moderner Spiritualität mutig und selbstbestimmt in ein neues Leben zu starten. Dafür entwickeln wir eine professionelle Online-Plattform. Das Herz der Plattform ist ein spezielles Coaching-Programm, das die Frauen auf ihrem Heilungsweg begleitet. Außerdem sind Experten-Videos zur Heilung von Körper, Geist und Seele geplant. Frauen mit Brustkrebs sind für uns echte LebensHeldinnen und haben sich eine Auszeit verdient. Das ermöglichen wir ihnen mit unseren Healing-Reisen. Unsere große Vision ist der Aufbau eines modernen Sanitätshauskonzepts und Day Spas speziell für krebskranke Frauen, aber das folgt erst in der Zukunft. Unser Projekt ist ja noch sehr jung. Wir arbeiten jetzt seit 2017 intensiv an dem Konzept. Ende Mai 2018 haben wir LebensHeldin! e.V. offiziell gegründet und wir alle engagieren uns ehrenamtlich. Unser Angebot wird komplett durch Spenden finanziert und ist für LebensHeldinnen kostenlos. 

Wir glauben, dass wir alle – als Gemeinschaft – die Gesundheit von Frauen nachhaltig positiv beeinflussen können. Uns sind in den letzten Monaten so viele Herzen zugeflogen. So viele großartige Menschen haben uns mit ihrem Rat und Unterstützung gezeigt, dass wir zusammen viel mehr erreichen können, als wir ursprünglich gedacht haben.

Wundervolle Menschen tragen zum Erfolg von LebensHeldin! bei.

Jeder ist Spezialist in seinem Bereich und bringt sich voller Engagement und Tatkraft ein. Aber allein können wir dieses Projekt nicht stemmen. Ehrlich gesagt fehlt uns vor allem Geld für die Umsetzung. Aber wir vertrauen darauf, dass uns viele Menschen mit Herz helfen. Wir sind ja eine gemeinnützige Organisation und auf jede Spende angewiesen, damit wir unsere großen Pläne zum Wohl der Frauengesundheit Schritt für Schritt umsetzen können. Wir wollen mit den wichtigsten Themen starten: unseren Healingreisen, einem Online Coaching zur Angst- und Stressbewältigung, ein Podcast und Video-Tutorials zur Motivation, Begleitung und Lebenshilfe.

Uns alle motiviert der Wunsch, etwas zurückzugeben von dem, was wir vom Leben geschenkt bekommen haben. Wir wachen morgens mit einem Lächeln auf und können es gar nicht erwarten, das Projekt voranzubringen. Unsere Leidenschaft ist mehr als ein soziales Engagement, es ist zu unserer Lebensaufgabe geworden und wir setzen uns in jeder freien Minute dafür ein.

Isabella und ich haben mit LebensHeldin! unsere Bestimmung gefunden und wir wünschen uns nichts mehr, als uns Vollzeit mit einem großen Team für Frauen mit Brustkrebs einsetzen zu können. Denn alle haben es verdient, JA zum Leben zu sagen! Findest Du nicht auch?

Wir freuen uns, wenn auch Du Teil unserer LebensHeldinnen!-Gemeinschaft wirst!

Newsletter

Stimmen über uns

"Immer wenn es mir mal schlecht geht, werde ich an dieses Wochenende denken. Ich bin mit viel Liebe und Neugier hierher gekommen. Ich gehe mit soviel Licht und Magie nach Hause."

Kendra Zwiefka

LebensHeldin und Bloggerin
top